BFD 27+ in der Altenhilfe

Freiwillige im Bereich der Altenhilfe können sich etwa in Seniorenzentren, Pflegeheimen oder in Tagespflegestätten für alte Menschen engagieren. Die Aufgaben liegen dabei überwiegend im pflegerischen, hauswirtschaftlichen und betreuenden Bereich: Hilfe und Motivation für Bewegung und Sport sowie der Körperpflege oder mit einkaufen gehen. Dabei stellen etwa die Toleranz gegenüber alten Menschen mit unterschiedlichsten Verhaltensweisen, die psychische und körperliche Arbeitsbelastung und der Umgang mit Krankheit und Tod besondere Herausforderungen für die Freiwilligen dar.

Viele Hilfsbedürftige oder alte Menschen benötigen Unterstützung zur Bewältigung ihres Alltags in der eigenen Wohnung. Diese wird durch Sozialstationen und mobile soziale Dienste gewährleistet. Freiwillige im Bundesfreiwilligendienst 27plus helfen bei täglichen Besorgungen, der Pflege und Versorgung vor Ort bei einem meist festgelegten Personenkreis. Bewerberinnen und Bewerber brauchen einen Führerschein.

Einsatzstellen in der Arbeit mit alten Menschen
Wo Sie überall einen Bundesfreiwilligendienst 27plus (BFD 27+) in der Altenhilfe leisten können, erfahren Sie auf unserer Einsatzstellen-Karte.


Inhalt wird geladen