Freiwilliges Ökologisches Jahr

Naturschutzzentrum, Waldkindergarten, ökologische Landwirtschaft, Umwelttechnik...  Zu einem Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ)  entschließen sich junge Erwachsene, die sich ein Jahr lang in der Natur für die Natur engagieren möchten.

In einem FÖJ kannst du dich selbst ganz neu kennen lernen, den Umgang mit unserer Umwelt aus einer anderen Sicht erfahren, viel ausprobieren und Erfahrungen sammeln.

Der Dienst ist als ein Orientierungsangebot gedacht, in dem nach der Schule erste praktische Erfahrungen in einem Berufsfeld gemacht werden können.

Du kannst live erfahren, wie sich der Arbeitsalltag anfühlt, wie du für Mensch und Tier Verantwortung übernehmen kannst - ohne Stundenplan und manchmal auch weg von Zuhause. 

Der Unterschied zu einem Praktikum ist die Begleitung. Die FÖJ-Freiwilligen treffen sich zu insgesamt fünf Seminaren. Hier geht es darum, Arbeitserfahrungen auszutauschen und sich zu unterstützen, mehr über ökologische Zusammenhänge zu erfahren, Neues auszuprobieren, Leute kennen zu lernen und viel Spaß zu haben. Mitbestimmung wird dabei groß geschrieben. Bei vielen Entscheidungen zur Gestaltung der Seminare sind die FÖJ-Freiwilligen gefordert.

Das FÖJ beginnt in der Regel am 1. September und geht bis zum 31.8. des folgenden Jahres, dauert in der Regel also 12 Monate. Manchmal kann auf (wieder) freie Stellen auch nachgerückt werden (Am besten anfragen).

Hier geht's weiter zum Webauftritt Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ)

Hier gibt's den FÖJ-Infoflyer zum Download

 

Das FÖJ feierte 2015 sein 25-jähriges Bestehen mit einem Festakt im Neuen Schloss Stuttgart. Bilder, Reden und mehr lesen Sie in der Festschrift 25 Jahre FÖJ (PDF-Download).

Inhalt wird geladen