Begleitung und Seminare FÖJ

Als FÖJ-Freiwillige*r wirst du durch eine gute Begleitung unterstützt. Was heißt das genau?

  • In der FÖJ-Einsatzstelle hast du eine Anleiterin oder einen Anleiter, die die im FÖJ-Alltag zur Seite steht. Deine Anleitungsperson übernimmt die fachliche Einführung in dein FÖJ und begleitet dich als Ansprechperson in der Einsatzstelle vor Ort.
  • Während der ganzen FÖJ-Zeit sind außerdem wir, die zuständigen FÖJ-Referent*in der Freiwilligendienste DRS, deine Ansprechpersonen. Wir organisieren für dich die FÖJ-Seminarwochen.
  • Etwa alle zwei Monate triffst du dich mit anderen FÖJ-Freiwilligen zu den fünftägigen Seminarwochen - ein wichtiger Bestandteil des FÖJ. Diese finden insgesamt fünf Mal verteilt über dein FÖJ statt.Was passiert dort? Du tauscht Erfahrungen aus der Einsatzstelle mit anderen FÖJler*innen aus, lernst die jeweiligen Einsatzbereiche näher kennen,  beschäftigst dich mit ökologischen und sozialen Themen, die dich interessieren... und auch abseits des fachlichen kommt der Spaß nicht zu kurz!
  • Bei den Seminarwochen wählst du die FÖJ-Kurssprecher*innen - oder lässt dich dazu wählen. Lies im FÖJ-Blog was FÖJ-Kurssprecher*innen so machen
  • Bei Schwierigkeiten steht dir während der Seminarwochen ein erfahrenes Begleitteam zur Seite.
  • Die Kosten für Unterkunft, Essen sowie An- und Abfahrt für die FÖJ-Seminarwochen übernehmen wir.

Inhalt wird geladen