Meinungen zum Freiwilligen Sozialen Jahr

Miriam, 19 Jahre, war 2015 im FSJ in der Jugendarbeit tätig

"Das FSJ ist die beste Möglichkeit, sich auf sich selbst zu besinnen. Ich würde es immer wieder machen, weil man ganz andere Bereiche kennenlernt und viele Einblicke gewinnt. Das erweitert den Horizont und bringt wertvolle Lebenserfahrung."


FSJ Freiwillige Stuttgart

Nadine, 19 Jahre, absolvierte 2012/13 ihr FSJ in einem Krankenhaus:

"Persönlich hat mir das FSJ sehr viel gebracht! Ich bin selbstbewusster, kritikfähiger und offener im Umgang mit Menschen geworden. Bei meiner erfolgreichen Bewerbung als Hebamme hat mein FSJ im Kreißsaal eine große Rolle gespielt."


Danilo, 20 Jahre, hat 2012/13 sein FSJ in einem Altenzentrum geleistet:

"Manche Situationen waren echt schwer, etwa der Tod eines Bewohners. Aber obwohl mein FSJ eher als Lückenfüller gedacht war, habe ich gemerkt, dass ein sozialer Beruf doch für mich in Frage kommen könnte. Die Seminarwochen? Oberhamergeil. Sie waren eine sehr gelungene Auszeit vom Arbeitsleben, kombiniert mit Spiel, Spaß, netten Leuten und Fortbildung."

Inhalt wird geladen