BFD 27+ mit Jugendlichen

Wer einen Bundesfreiwilligendienst 27plus (BFD 27+) im Jugendbereich absolvieren möchte, kann sich in verschiedensten Einsatzbereichen engagieren. So etwa in betreuten Jugend-Wohngruppen, in der Jugendverbandsarbeits oder in Jugendhäusern. Dabei heißt es für die Freiwilligen dann bei Hausaufgaben zu unterstützen, Freizeit mizugestalten, Fahrdienste zu übernehmen und in pädagogischen Teams mizuarbeiten. Für einen BFD 27+ im Jugendbereich wird in der Regel ein Führerschein benötigt.

Einsatzstellen für den Bundesfreiwilligendienst in der Arbeit mit Jugendlichen
Wo Sie überall einen BFD 27+ im Jugendbereich leisten können, erfahren Sie auf unserer Einsatzstellen-Karte.


Inhalt wird geladen