FSJ-Bewerbungsverfahren

Der Bewerbungsablauf ist ganz einfach. Mit diesen vier Schritten kommst du an eine FSJ-Stelle:

1. FSJ-Stelle finden

Mit dem FSJ Stellenfinder auf unserer Website findest du alle Einrichtungen, die noch freie Stellen haben. Du kannst dich dann direkt bei einer Einsatzstelle genauer über das Aufgabengebiet erkundigen. Mit dem FSJ-Bewerbungsbogen bewirbst du dich dann direkt bei der Einsatzstelle 
Bewerbungsbogen (Word) downloaden >> oder Bewerbungsbogen (PDF) downloaden >>

Du brauchst Hilfe bei der Stellensuche?

Dann bewirb dich über unser FSJ Stelle finden mit BeratungOnline-Bewerbungsformular für ein Info- und Beratungsgespräch bei uns. Dies ist möglich, für einen FSJ-Beginn zwischen 15. Juli und 15. November. Für Einstiege ins FSJ außerhalb dieses Zeitraums nutze bitte unseren FSJ-Stellenfinder. Hier online bewerben >>

2. Bewerbungsgespräch und Probearbeitstag (Hospitation)

Du bist zum Bewerbungsgespräch für ein FSJ eingeladen? Glückwunsch! Vereinbare mit der Einsatzstelle einen Termin zum Probe arbeiten. Das ist wichtig, um herauszufinden, ob Einsatzort und die Aufgaben zu dir passen.

3. Entscheidung und Vereinbarung

Hat die Einsatzstelle dir und hast du der Einsatzstelle zugesagt, leitet die Einsatzstelle deine Bewerbung an uns weiter. Wir kümmern uns um die Vereinbarung und die Formalitäten.

4. Am Einführungsnachmittag teilnehmen

Bevor dein FSJ startet, laden wir dich zu einem verpflichtenden Einführungsnachmittag ein. Dies kann in der Zentrale in Wernau stattfinden oder in einer unserer Regionalstellen in Ravensburg, Rottweil oder Ulm. Dann erhältst du deine Vereinbarung und es heißt: Willkommen im FSJ!

 

Bitte beachten:

  • Wir bieten nur FSJ Stellen in den Landkreisen der Diözese Rottenburg Stuttgart (entspricht etwa Württemberg) an. Für Stellen im Raum Baden kannst du dich bei der Freiwilligendienste der Caritas Erdiözese Freiburg informieren.

  • Info für Au-Pairs und ausländische Bewerber/innen: Für die Bewerbung bei uns benötigst du ein Sprachzertifikat (mindestens Level B1). Zudem musst du dich bei uns und in der Einsatzstelle persönlich vorstellen. Nicht EU-Bürger/innen müssen sich hierfür selbständig um ein Visum kümmern.

Inhalt wird geladen