Freiwilligendienst für Erwachsene - BFD 27+

Ein erster Schritt in das Berufsleben nach einer Familienphase - ein guter und begleiteter Einstieg in den Ruhestand - einer sinnstiftenden und anregenden Tätigkeit in einer sozialen Einrichtung nachgehen. Es gibt viele gute Gründe für einen Bundesfreiwilligendienst 27+ (BFD 27+), den es für Engagierte der Altersgruppe über 27 Jahren gibt.

So unterschiedlich wie die Motivationen sind auch die Möglichkeiten sich zu engagieren. Einsatzfeld, Art und Umfang des Dienstes richten sich stark nach den Vorerfahrungen und Wünschen der Freiwilligen.

Die Arbeitszeit ist variabel (ab 20,5 Wochenstunden bis zur Vollzeit) und die Bildung an die Bedürfnisse der Freiwilligen angepasst. Zur Wahl stehen auch individuelle Fortbildungsmöglichkeiten aus einem umfangreichen Angebot.

Die Einsatzfelder sind in den Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, in Kirchengemeinden sowie in der Arbeit mit älteren, kranken oder behinderten Menschen.

Auf der Website ich-will-bfd.de finden Interessierte, die einen BFD 27+ leisten wollen, detaillierte Informationen zu den Rahmenbedingungen und Einsatzstellen. Über den Stellenfinder können Sie freie Stellen suchen und sich direkt bewerben.

Zur Website Bundesfreiwilligendienst 27+