Freiwilligendienst_Rottenburg-Stuttgart_Baden-Wuerttemberg_kurz

Die Freiwilligendienste DRS gGmbH unterstützen die Forderungen von #OutInChurch

In einer beispiellosen Aktion haben sich 125 Mitarbeitende der katholischen Kirche unter dem Motto #OutinChurch - „Für eine Kirche ohne Angst“ als queer, d.h. als LGBTIQ+-Person geoutet und fordern ein Ende der Diskriminierung.

In einem Manifest formulieren #OutInChurch sieben Kernforderungen - bspw. ein Ende von abwertenden Aussagen zur Geschlechtlichkeit und Sexualität sowie einen Zugang zu allen Handlungsfeldern der Kirche.

Wir, die Freiwilligendienste DRS gGmbH, solidarisieren uns mit diesen Menschen, die diesen mutigen Schritt gewagt haben, und schließen uns den Forderungen von #OutInChurch ausnahmslos an.

Als katholischer Träger für Freiwilligendienste sehen wir uns als Teil einer inklusiven Gesellschaft und treten u.a. für Vielfalt, Partizipation und Gleichberechtigung eines jeden Menschen ein. Das Leben wir nach innen und nach außen.

Mehr Infos zur Bewegung unter OutInChurch.de und in der Dokumentation „Wie Gott uns schuf“, zu finden in der ARD-Mediathek

#OutinChurch
josporn.netok-porn.orgpornk2s.netpornscat.org