Werte vermitteln leicht gemacht - Fachtag "Nie waren wir so wertvoll wie heute"

Mit dem Fachtag „Nie waren wir so WERTvoll wie heute…“ lockte die Freiwilligendienste DRS gGmbH am 26. Oktober rund 60 Teilnehmende aus dem sozialen und kirchlichen Bereich zur Wertediskussion ins Jugend- und Tagungshaus nach Wernau.

Die Beiträge der Referent*innen Paul Hüster, Angelika Gabriel und Dr. Beate Thalheimer gaben den Interessierten Impulse, wie sie jungen Menschen im Arbeitskontext Werte vermitteln können. In anschließenden Workshops konnten sich die Teilnehmenden, die auch über die Grenzen der Diözese Rottenburg-Stuttgart hinaus angereist waren, dem Thema praktisch annähern.
„Vielen Einrichtungen ist es wichtig, ihr Leitbild an ihre Freiwilligen und Auszubildenden zu vermitteln. Die Frage ist, wie wir junge Menschen auf Augenhöhe nach ihren Leitbildern fragen können und so miteinander über Werte kommunizieren lernen.“, erklärt Susanne Herzog, theologische Referentin bei der Freiwilligendienste DRS gGmbH. Sie hat die Veranstaltung im Rahmen des Projekts geistesBLITZE organisiert.

Die Redner*innen regten in ihren Vorträgen an, sich dafür zu interessieren, was anderen wichtig ist und darüber zu reden. Paul Hüster wies darauf hin, junge Menschen im Arbeitskontext ernst zu nehmen und gab den Tipp: „Schicken Sie sie als Kultur-Scouts los, um die Werte ihrer Einrichtung zu entdecken.“ Dr. Beate Thalheimer riet ins Gespräch kommen. „Reden Sie über das, was Ihnen wichtig ist. Seien Sie neugierig, fragen Sie und stellen Sie das eigene zur Verfügung.“ Zum Fragen und Hinterfragen ermutigte auch Angelika Gabriel. „Nehmen Sie alles was sich Ihnen anbietet zum Anlass, nach der Bedeutung zu fragen und den Wertehintergrund zu reflektieren. Das ist ganz einfach, und gerade weil es mit uns als Personen zu tun hat, auch schwer.

Das Projekt geistesBLITZE der Freiwilligendienste DRS gGmbH hat das Ziel, das christliche Profil des Trägers zu schärfen und weiterzuentwickeln. Die Mutter-Theresa-Stiftung und die Jugendstiftung just fördern das Projekt.

Über die Referent*innen:
- Paul Hüster aus Duisburg ist Theologe und Kulturentwickler für christliche Organisationen. (Vortrag: „Im Wertediskurs“)
- Angelika Gabriel ist stellvertretende Leiterin des Jugendpastoralinstituts Don Bosco in Benediktbeuern. (Vortrag: „Religionssensible Zugänge“)
- Dr. Beate Thalheimer ist Referentin für Schulpastoral DRS in Rottenburg. (Vortrag: „Wertebezogene Kommunikation“)